Download Akne und Rosazea by Gerd Plewig Prof. Dr., Albert M. Kligman M.D., Ph.D. (auth.) PDF

By Gerd Plewig Prof. Dr., Albert M. Kligman M.D., Ph.D. (auth.)

Show description

Read or Download Akne und Rosazea PDF

Best german_11 books

Mondphasen, Osterrechnung und Ewiger Kalender

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Die normativen Verknüpfungen von Kapitalverkehrsfreiheit und Währungsunion im EG-Vertrag

Die im Europäischen Gemeinschaftsvertrag bestehenden und aus ihm ableitbaren normativen Verknüpfungen von Kapitalverkehrsfreiheit und Währungsunion zeigen, daß Aufgabenbereiche des EG-Rats und der Europäischen Zentralbank an Schnittpunkten teilweise nicht sinnvoll praktikabel, zumindest widersprüchlich sind.

Extra info for Akne und Rosazea

Example text

Die Existenz eines direkt auf die Talgdruse wirkenden Hormons wird seit langem diskutiert. Eine Reihe von Beobachtungen unterstutzen diese Hypothese. Beispielsweise vermindert die orale Gabe von L-Dopa die Seborrh6 bei Patienten mit Morbus Parkinson, jedoch nicht bei Gesunden, was m6glicherweise durch die Hemmung eines unbekannten sebotropen Hormons erklart werden k6nnte. Es bleibt allerdings offen, ob eines der zuvor genannten Hormone fUr diesen Effekt verantwortlich ist. Blauer M, Vaalasti A, Pauli SL, Ylikomi T, Joensuu T, Tuohimaa P (1991) Location of androgen receptor in human skin.

Academic Press, London, pp 27232761 Physiologie der Talgdriisen Der Zellzyklus der Talgdrusen Urn den EinfluB von Medikamenten und anderen Faktoren auf die Talgdriisenfunktion beurteilen zu konnen, sind genaue Informationen iiber die Zellkinetik 33 der Sebozyten erforderlich. Wichtige BestimmungsgroBen sind hierbei die Dauer des Zellzyklus, die Zeit von der Zellteilung in der Basalschicht bis zum Rupturieren des reifen Sebozyten sowie die Zeitspanne zwischen der Lipidfreisetzung aus den Sebozyten und dem Erscheinen als Sebum an der Hautoberflache.

Die ebenfalls nachweisbaren n-Alkane sind exogenen Ursprungs. Langkettige Fettsauren (C24 und langer) finden sich beim Menschen ausschlieBlich in den Sphingolipiden. Die interzellularen Lipide werden im Golgi-Apparat der Stachelzellen des Stratum spino sum synthetisiert und dann in Keratinosomen, den sogenannten Lamellarkorperchen (Odland bodies), gespeichert. In der obersten Schicht des Stratum granulosum fusionieren diese Organellen mit der Zellmembran und schleusen ihr lipidhaltiges feinlamellares Material in die Interzellularraume aus.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 40 votes