Download Coachingwissen: Denn sie wissen nicht, was sie tun? by Bernd Birgmeier (auth.), Bernd Birgmeier (eds.) PDF

By Bernd Birgmeier (auth.), Bernd Birgmeier (eds.)

Show description

Read Online or Download Coachingwissen: Denn sie wissen nicht, was sie tun? PDF

Best german_11 books

Mondphasen, Osterrechnung und Ewiger Kalender

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Die normativen Verknüpfungen von Kapitalverkehrsfreiheit und Währungsunion im EG-Vertrag

Die im Europäischen Gemeinschaftsvertrag bestehenden und aus ihm ableitbaren normativen Verknüpfungen von Kapitalverkehrsfreiheit und Währungsunion zeigen, daß Aufgabenbereiche des EG-Rats und der Europäischen Zentralbank an Schnittpunkten teilweise nicht sinnvoll praktikabel, zumindest widersprüchlich sind.

Extra info for Coachingwissen: Denn sie wissen nicht, was sie tun?

Example text

H. seine einzelnen methodischen Maßnahmen und die prozessualen Anweisungen zur methodischen Applizierung. Das alles mündet schließlich auf einer fünften Ebene in konkretes praktisches Handeln von professionellen Akteuren. Daraus ergibt sich folgende Grundstruktur: Meta-Modell I Theorie-Ebene I Grundlegende methodische Anweisungen I Praxeologie I Konkretes Handeln des Coachs Die Wissensstruktur von Coaching 2 49 Die Wissensstruktur eines Intergrationsmodells Wie ist nun die Grundstruktur eines integrativen Modells, das vielfältige Theorien und vielfältige Methoden enthält, zu konzipieren?

Die Mehrdeutigkeit öffnet die Sprache dafür und lässt sie nicht in vermeintlicher Klarheit erstarren. Im Alltäglichen gelingt uns der Umgang mit diesen Mehrdeutigkeiten bei einigem Verständigungswillen meist problemlos; wir können Sprache und Begriffe an gemeinsame Absichten und Handlungen anpassen (dabei hilft uns natürlich auch viel Außersprachliches). Es ist also nachvollziehbar, dass einiges an Sprachkritik schließlich bei den Sprachspielen der „ordinary language“ landete. Was ist aber demgegenüber Wissenschaft, die nur in einem bestimmten Verständigungsrahmen bereit ist, Mehrdeutigkeiten zuzulassen; deren Wahrheitsanspruch die Akzeptanz desselben zur Voraussetzung hat (die Einwilligung in die so genannte „methodische Abstraktion“)?

Es ist zu vermuten, dass gegenüber den traditionellen Disziplinen eine Form eklektisch interdisziplinärer „Praxeologie“ entwickelt werden muss, die ihrem „Gegenstand“ entspricht. Hier ist in der Psychoanalyse mit ihren verwandten Gebieten, auch in der Coachingliteratur, in Veröffentlichungen aus Gruppendynamik und Organisationsentwicklung etc. schon einiges auf den Weg gebracht worden. In der letzten Zeit haben wir uns an unserem Institut intensiver der „Interventionsforschung“ gewidmet und ein interdisziplinäres DoktorandInnenkolleg auf die Beine gebracht (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 33 votes